Zurück
Geröstete Auberginen mit Mozzarella di Bufala

Mhmmmm! Dieses Gericht war so gut! Das werde ich bald wiederholen. Gut für im Sommer – kann auch kalt gegessen werden.

Rezeptidee von leicht abgeändert durch La Gourmerina -

Für 2 Personen

  • 2 Auberginen*, gewaschen und halbiert
  • 10El Olivenöl
  • 2El (glutenfreie) Sojasauce*
  • 2El Aceto Balsamico*
  • 2El Akazienhonig
  • 1 Zwiebel*, geschält und fein gehackt
  • 1Tl Himalaya-Salz
  • 2 Mozzarella di Bufala oder 6 kleine Mozzarella di Bufala-Kugeln
  • wenig Rucola*, gewaschen
  1. Backofen auf 220°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und bereitstellen.

 

  1. Auberginenhälften mit einem Messer kreuzweise ca. 2cm tief einschneiden und die Schnittflächen mit je 2El Olivenöl einreiben. Auberginenhälften auf das vorbereitete Backblech legen und für 30 Minuten in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und gratinieren lassen.

 

  1. Währenddessen 2El Olivenöl, Sojasauce, Aceto Balsamico, Akazienhonig, Zwiebelstücke und Himalaya-Salz in eine Schale geben und gut vermischen. Sauce beiseitestellen.

 

  1. Sobald die Auberginen gratiniert sind, herausnehmen und je zwei Hälfte auf einen Teller legen.

 

  1. Geröstete Auberginen mit Mozzarella di Bufala anreichern und alles zusammen mit der beiseite gestellten Sauce beträufeln. Rucolablätter dazulegen und warm servieren.

 

 

 

 

*Für Allergiker: Glutenfreie Sojasauce (Tamari) verwenden. Statt Büffelmozzarella laktosefreien Mozzarella verwenden.

*Für Histmainiker: Wegen der Aubergine ein ungeeignetes Rezept. Die Aubergine durch Zucchetti ersetzen. Sojasauce und Balsamico weglassen und durch einen verträglichen Essig ersetzen. Zwiebel je nach Verträglichkeit weglassen. Rucola durch normale Salatblätter ersetzen.